Der Grand Raid: letzte Etappe der Ultra Trail World Tour 2014

Kilian Jornet (Spanien), Dawa Sherpa (Nepal), Iker Karrera (Spanien), Tsuyoshi Kaburaki (Japan), François d’Haene (Frankreich), Julien Chorier (Frankreich), Emelie Forsberg (Schweden), Nathalie Mauclair (Frankreich)... Jedes Jahr durchqueren beim Grand Raid die größten ihrer Disziplin die Insel La Réunion von Süden nach Norden durch ihr Zentrum und entdecken bei der Herausforderung des Laufs eine wilde, geschützte Natur, die zum UNESCO-Welterbe gehört.


© DR

Beim Grand Raid der Insel La Réunion, der in Diagonale des Fous (Diagonale der Verrückten) – wegen der Schwierigkeit der Strecke und der Leistung der Ultra-Trailer, der Verrückten, die sich bei der Teilnahme herausfordern – umbenannt wurde, versammeln sich internationale Sportler aus aller Herren Länder.

Der Grand Raid umfasst drei Läufe:
• Diagonale des fous : 172,6 Kilometer, 2.435 Anmeldungen
• Trail de Bourbon : 92 Kilometer, 1.533 Anmeldungen
• Mascareignes : 67 Kilometer, 1.600 Anmeldungen

Der Grand Raid ist gleichermaßen ein individuelles und ein kollektives Abenteuer des Menschen, bei dem die Emotionen sowohl der Läufer als auch des Publikums, das an der ganzen Strecke steht und stolz die tapferen Sportler ermutigt, mit den Händen zu greifen sind. Bei diesem Wettbewerb loten die Teilnehmer ihre eigenen Grenzen aus, messen sich aber auch mit den anderen Sportlern.

Diesen Lauf gibt es seit 1989. In zwanzig Jahren wurden seine Strecke und Schwierigkeit so verändert, dass er ein Wettbewerb von internationalem Interesse wurde, bis er als letzte Etappe in die Ultra-Trail World Tour 2014 aufgenommen wurde. Dieses Sportereignis umfasst rund um die Welt zehn bereits existierende Ultra-Trails: von Hongkong bis zur Insel La Réunion über Spanien, Neuseeland, Marokko, Australien, die Vereinigten Staaten, Frankreich oder auch Japan. Die Gelegenheit für die Läufer, La Réunion als Marathon-Land kennenzulernen! Die Insel La Réunion – die letzte Etappe dieser tollen Tour um die Welt – wird ihren Teilnehmern ein Schauspiel bieten, das den schwierigsten Bergläufen der Welt gleichkommt.

Die zehn Etappen der Ultra Trail World Tour:

1. Hongkong 100, China
2. Transgrancanaria, Spanien
3. Tarawera, Neuseeland
4. Marathon des Sables, Marokko
5. Fujiyama, Japan
6. Australia, Australien
7. Lavaredo, Italien
8. The Western States, USA
9. Ultra-Trail du Mont-Blanc, Frankreich, Italien, Schweiz
10. Diagonale des Fous, La Réunion, Frankreich

Die Herausforderer 2014

Männer: François d’Haene (Frankreich), Julien Chorier (Frankreich), Freddy Thevenin (Réunion), Antoine Guillon (Frankreich), Tsuyoshi Kaburaki (Japan), Christophe Le Saux (Frankreich), Didier Mussard (Réunion), Iker Karrera (Spanien), Jason Schlarb (USA), Gediminas Griniu (Litauen), Javier Dominguez Ledo (Spanien), Simon Paillard (Réunion), René-Paul Vitry (Réunion), Sondre Amdhal (Norwegen), Ludovic Pommeret (Frankreich), Pascal Blanc (Réunion), David Pasquio (Frankreich), Patrick Brohard (Frankreich), Cyril Cointre (Frankreich), Minehiro Yokoyama (Japan), Guillaume Le Normand (Frankreich), Jean-Hugo Hoarau (Réunion), Stefano Ruzza (Italien)

Frauen: Marcelle Puy (Réunion), Nathalie Mauclair (Frankreich), Uxue Fraile (Spanien), Christine Benard (Réunion), Lisa Borzani (Italien), Nerea Martinez (Spanien), Julia Bottger (Deutschland), Cécile Ciman (Réunion)

Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig. (Mehr über den Grand Raid)

Etwa zehn Bergläufe auf der Insel La Réunion

Im Zeitplan der Bergläufe von La Réunion teilen sich etwa einhundert Läufe die Wege der Insel. Deswegen wird sie zu einer der attraktivsten Regionen Frankreichs für das Training und die Praxis in dieser Disziplin. Als Pool mit 2.500 bis 3.000 Läufern, zu denen Konkurrenten aus dem Ausland hinzukommen, wird La Réunion zum Spielfeld für die erfahrenen Sportler. Auf den drei Weitwanderwegen (Grande Randonnée) der Insel entstehen Trainingscamps auf hohem Niveau.


© DR

Die wichtigsten Bergläufe 2014

Februar:
Trail des Anglais - 26 km – 1.500 positive Höhenmeter

April:
Caldeira Trail – 75 km – 6.500 positive Höhenmeter

Mai :
Géranium – 15 km – 1.300 positive Höhenmeter

Juni:
Arc-en-Ciel – 63 km – 3.500 positive Höhenmeter

August:
Cimasalazienne – 55 km – 3.800 positive Höhenmeter

Oktober:
• Grand Raid – 163 km – 9.920 positive Höhenmeter
• Trail de Bourbon – 93 km – 5.200 positive Höhenmeter

November:
• Kalla Nescafé – 15 km – 900 positive Höhenmeter
Mafate
• Trail Tour – 65 km – 3.000 positive Höhenmeter

Dezember:
Transdimitile – 32 km – 1.750 positive Höhenmeter

Angebote
A DECOUVRIR AUSSI