"Fête de la Francophonie" auf den Seychellen

Die Auflage 2014 der Fête de la Francophonie auf den Seychellen vom 20. bis 24. März war ein voller Erfolg.

Sie wurde im Internationalen Konferenzzentrum von Victoria am 20. März eröffnet. Anwesend waren u.a. Danny Faure, Vizepräsident der Republik Seychellen, Vincent Mériton, Staatsminister, Minister für Sport, gemeinschaftliche Entwicklung und Jugend, Jean-Paul Adam, Außenminister und Vorsitzender der Nationalen Kommission der Francophonie, Alain Saint-Ange, Minister für Tourismus und Kultur und Vizepräsident der Nationalen Kommission der Francophonie, Frau Macsuzy Mondon, Bildungsministerin, und Rolph Payet, Minister für Umwelt und Energie, sowie Frau Geneviève Iancu, französische Botschafterin auf den Seychellen.

Der Präsident James Alix Michel begrüßte die Organisation eines Festes mit immer mehr Aktivitäten und erinnerte daran, dass "die Unterzeichnung eines Sprachpakts (...) den Willen der Regierung wiedergegeben habe, der französischen Sprache einen wichtigen Platz einzuräumen". "Der Außenminister der Seychellen hob die Bedeutung dieser Veranstaltung hervor, indem er sie als "eines der wichtigen Ereignisse im Event-Terminkalender der Seychellen" bezeichnete. Die Bildungsministerin veranstaltete eine Konferenz zum Thema "Französischunterricht auf den Seychellen: Herausforderungen und Aussichten", an der der Außenminister und die Bildungsministerin, der französische Botschafter auf den Seychellen sowie Lehrkräfte und Studenten der französischen Sprache teilnahmen.

Der 21. März wurde auf Initiative des Ministers für Tourismus und Kultur, Alain Saint-Ange, "Frankreich in der Francophonie der Seychellen" gewidmet, der einen der fünf Grundpfeiler der Realität auf den Seychellen würdigen wollte. Nach Indien (Oktober 2013) und China (Januar 2014) wurde somit Frankreich geehrt, während Großbritannien und Afrika im kommenden Jahr folgen werden.

Zu diesem Anlass lud der Botschafter zu einem Mittagsbuffet im botanischen Garten von Victoria ein. Die Veranstaltung wurde von mehreren Ereignissen begleitet: Übergabe der Auszeichnung des Ordens Arts et Lettres an Joe Samy, einem bekannten Künstler der Seychellen, Aufführung des Chors der französischen Schule, kleines Gitarrenkonzert des Musikkonservatoriums, Tanz und Theater der Seychellen. Die Botschafterin wollte auch einen Baum (Rosenholz), der auf den Seychellen und La Réunion wächst, pflanzen, da der 21. März insgesamt diesem internationalen Tag der Forstwirtschaft gewidmet ist. Diese Art gehört zu den 10 000 vom Zentrum für internationale Zusammenarbeit in der Agrarforschung (CIRAD) von La Réunion auf den Seychellen gepflanzten Bäumen.

Da sie sowohl das französische künstlerische Schaffen und den Schutz der Meereswelt würdigen wollte, ließ die Botschafterin den Film "Unsere Ozeane" von Jacques Perrin und Jacques Cluzaud vorführen. Vier Minister waren anwesend und zeigten sich sehr interessiert. In einer zweiten Vorführung konnten Kinder und Jugendliche diese noch immer aktuelle Dokumentation ansehen.

Alliance française der Seychellen: Der 22. März war der Eröffnung des Ablegers der Alliance française von Victoria in Baie Sainte-Anne, Praslin, in den Räumen der "Vijay International School" in Baie Sainte-Anne, Praslin, gewidmet.

Den ganzen Tag lang fanden Aktivitäten (Malen, Fotografieren, verschiedene Spiele), die vom Minister für Tourismus und Kultur organisiert waren, im nationalen Kulturzentrum gefolgt von einer Musikaufführung statt. Gleichzeitig wurde der Wettlauf der Francophonie, ein Hauptereignis der Fête de la Francophonie, veranstaltet, bei dem etwa dreihundert Personen, Erwachsene und Kinder, darunter diejenigen der französischen Schule, auf einer Strecke von einem, fünf oder zehn Kilometern teilnahmen.

Angebote
A DECOUVRIR AUSSI