Opération nettoyage des sites et monuments historiques et culturels des Comores

Das Fremdenverkehrsamt der Komoren veranstaltete vom 3. bis 5. März das Projekt „Kultur für alle“.
Bei dieser ersten Ausgabe wurden die historischen Denkmäler der Komoren in Ikoni, Moroni und Itsandra Mdjini gereinigt.

Die Komoren verfügen über ein historisches Erbe aus über das gesamte Landesgebiet verteilten Baudenkmälern und Ausgrabungsstätten, die den gesamten Zeitraum der Besiedlung des Archipels durch den Menschen umfassen.

„Die Operation Reinigung der Kulturstätten und historischen Monumente der Komoren“ soll jedes Jahr einen besonderen Moment darstellen, der den Zugang der Bewohner der Komoren zur Geschichte und Tradition der Städte und Medinas auf dem Archipel fördern soll.

Das Ereignis hat in der Tat zur Wahrnehmung des Reichtums und der Vielfältigkeit des komorischen Erbes beigetragen. Tägliche Aktionen wurden anberaumt, um dieses Erbe zu restaurieren, zu schützen, zu zeigen und seinen Reichtum möglichst vielen Menschen nahezubringen.

In jeder Stadt (Ikoni, Moroni und Itsandra Mdjini) bildeten sich freiwillige Reinigungsteams, die auf verschiedene, im Vorfeld festgelegte Wege und Monumente angesetzt wurden. Die Teilnehmer kamen anschließend zusammen, um gemeinsam ein Glas auf die Freundschaft zu trinken und Snacks zu sich zu nehmen.

Angebote
A DECOUVRIR AUSSI